Jedes Lokale Bündnis ist ein konkretes „Ja“ auf die Frage, ob Deutschland familienfreundlich ist. In partnerschaftlichen Zusammenschlüssen verbünden sich bundesweit Kommunen und Unternehmen, Verbände, Kammern, Stiftungen, freie Träger, Kirchengemeinden und Bürgerinitiativen. Im Bündnis verbessern sie die Lebens- und Arbeitsbedingungen für Familien vor Ort mit Projekten für die Vereinbarkeit von Familie und Beruf sowie für bedarfsgerechte Kinderbetreuung. Vom Ergebnis profitieren alle: Familien, Kommunen, Unternehmen und soziale Einrichtungen.

Die Initiative Lokale Bündnisse für Familie wurde 2004 vom Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend ins Leben gerufen und wird aus Mitteln des Bundesfamilienministeriums und des Europäischen Sozialfonds finanziert.>>

> zurück