STHK – Sächsisch - Tschechisches - Hochschulkolleg

Das Sächsisch-Tschechischen Hochschulkolleg hat das Ziel grenzübergreifend bedeutsame Aufgabenstellungen von Hochschule, Wirtschaft und Gesellschaft miteinander zu verknüpfen, untereinander zu verzahnen sowie langfristig zu etablieren. Das Projekt umfasst fünf einander ergänzende Teilvorhaben:

  • Durchführung studentischer Workshops
  • Vermittlung von Informationen zur Existenzgründung,
  • Aufbau einer sächsisch-tschechischen Praktikantenbörse,
  • Organisation von Exkursionen im sächsisch-tschechischen Grenzgebiet sowie
  • Realisierung von Alumni-Aktivitäten.

Das Projekt wurde am „Sächsisch-Tschechischen Hochschulzentrum (STHZ)“ der TU Chemnitz in enger Zusammenarbeit mit sächsischen und tschechischen Projektpartnern durchgeführt, vorzugsweise in den Euroregionen Egrensis und Erzgebirge.

Dem solaris FZU oblag die Realisierung des Teilvorhabens „Vermittlung von Informationen zur Existenzgründung“. Dazu wurde das Thema in allen studentischen Workshops jeweils nach einem Einführungsreferat auch inhaltlich diskutiert. Daneben entstand eine zweisprachig angelegte Sammlung von Informationsmaterialien zum Thema Selbständigkeit für die Existenzgründungen in der Tschechischen Republik und im Freistaat Sachsen. Diese Sammlung wurde auf einer Daten-CD im Frühjahr 2008 veröffentlicht. Die Fortführung der Zusammenarbeit und eine Ausweitung von Aktivitäten zum Thema „Existenzgründung“ sind vorgesehen.

Das Projekt wurde aus Mitteln der Europäischen Union und des Freistaates Sachsen im Rahmen des Programmes Interreg IIIA im Zeitraum vom 1.10.2006 bis 30.06.2008 gefördert.

www.sthk.de/projekt.php

> zurück