Ikarus-TREFF

Seit der offiziellen Eröffnung im November 2009 hat die Ikarus-Promenade auf der Dr.-Salvador-Allende-Str. 34 einen Begegnungsort für die stadtteilansässigen Chemnitzerinnen und Chemnitzer hinzugewonnen – den Ikarus-TREFF.

Dazu hat der solaris Unternehmensverbund das auch als „Würfel“ bekannte Objekt mit Eigenmitteln erworben und saniert. Ziel der Sanierung war ein energieeffizientes Gebäude nach aktuellen Richtlinien. Hierzu zählen eine Wärmedämmung der Fassaden- und Dachflächen, der Einbau einer Fußbodenheizung und die Erschließung von Außenluft als Wärmequelle zu Heizzwecken. Im Jahr 2010 wird eine solarthermische Kollektoranlange zur Warmwasserbereitung und Heizungsunterstützung ergänzt. Der Bau einer Photovoltaikanlage ist zusätzlich in Planung.

Neben einem Veranstaltungsraum befindet sich das Quartiersmanagement Kappel/Helbersdorf der AWO Chemnitz, der Näh- und Textilservice von Frau Monika Richter sowie ein Projektbüro der solaris FZU gGmbH Sachsen im Ikarus-TREFF.

Das Projekt Ikarus ist eines von bundesweit 90 ausgewählten BIWAQ-Projekten.

BIWAQ steht für Bildung, Wirtschaft, Arbeit im Quartier und ist ein arbeitsmarktpolitisches Instrument, das vom Bundesministerium für Verkehr, Bau und Stadtentwicklung mit Mitteln des Europäischen Sozialfonds (ESF) und des Bundes umgesetzt wird. BIWAQ ist Partnerprogramm des Städtebauförderungsprogramms „Soziale Stadt“.

Mit der Neugestaltung der Ikarus-Promenade sollen erlebnisreiche und nutzergerechte Freiflächen als öffentlicher Begegnungsraum für die Generationen entstehen. Hierfür hat im Jahr 2009 die Stadt Chemnitz bereits den ersten Schritt getan und die Promenade städtebaulich erneuert mit dem gemeinsamen Ziel, den Boulevard wiederzubeleben. In Kooperation mit dem Quartiersmanagement
Kappel/Helbersdorf und den vor Ort engagierten Akteuren soll das Projekt nachhaltig dazu beitragen, das Gebiet sozial und infrastrukturell aufzuwerten, als auch das Image sowie die Lebensqualität der Bürger und Bürgerinnen zu verbessern. Rund um den Boulevard können und werden zukünftig Stadtteilfeste, Sportveranstaltungen, Aktionstage für alle Generationen stattfinden.

Kooperationspartner des Projektes Ikarus:
- Stadt Chemnitz
- ARGE  SGB II Chemnitz
- Quartiersmanagement Kappel / Helbersdorf der AWO Chemnitz
- Netzwerk für Kultur- und Jugendarbeit e.V.
- Mittelschule „Am Flughafen“
- Lokales Bündnis für Familie Chemnitz (Lobü-C)
- Nachhall e.V.
- Duvier Consult GmbH
- Jugendberufshilfe Chemnitz e.V.
- Pflegedienst Regenbogen