Mobility in Europe:

Im Rahmen des EU- Förderprogramms „Jugend in Aktion“ treffen sich auch in diesem Jahr wieder junge Europäer zu einem multilateralen Jugendtreffen in Chemnitz. Für den Austausch, der vom 17. bis zum 22. September 2012 stattfinden wird, werden Teilnehmer aus Spanien, Italien, Polen, Lettland, sowie der tschechischen Partnerstadt Usti nad Labem erwartet.

Das internationale Treffen steht diesmal unter dem Motto „Mobilität in Europa“. Es folgt damit einer Kernthematik der Vereinten Nationen, die für die Jahre 2011 bis 2020, die Dekade der Verkehrssicherheit ausgerufen haben.

Während des Austausches haben die Jugendlichen Gelegenheit sich bei Workshops, Vorträgen und Exkursionen über das Thema Mobilität in Europa auszutauschen.

Bei einer Stadtrallye und einer GPS-Tour werden sie zudem die öffentlichen Verkehrsmittel genauer unter die Lupe nehmen. Im Vordergrund wird dabei die Benutzerfreundlichkeit des Chemnitzer Nahverkehrs für Behinderte und fremdsprachige Fahrgäste stehen.  

Der Austausch findet im Zeitraum der Europäischen Mobilitätswoche in Chemnitz statt, zu dessen Höhepunkten der Bundeswettbewerb der Solarmobile gehört. Gerade die Mobilität mit umweltfreundlichen Technologien gewinnt in Europa immer stärker an Bedeutung. Aus diesem Grund fertigen die Teilnehmer des Jugendaustausches auch eigene Solarmobile an und lernen die Möglichkeiten der Nutzung von erneuerbaren Energien kennen.

Die späteren Stunden der Jugendbegegnung stehen auch in diesem Jahr ganz im Zeichen der kulturellen Länderabende. Diese werden von jeweils einem Land gestaltet und demonstrieren mit landestypischen Speisen, Musik und Tanz die Vielfalt der europäischen Nachbarn.

Wer Interesse daran hat, ein Teil der deutschen Delegation zu werden, wendet sich bis spätestens 07.09.2012 an:

Katja Viertel
Telefon:  0371 – 36 85 700
E-Mail:    kviertel@solaris-fzu.de

Die Teilnahme ist kostenlos. Übernachtung, Verpflegung, sowie die Kosten der geplanten Aktivitäten werden über Fördermittel des EU-Programms „Jugend in Aktion“ finanziert.