ESF-Stadtteilvorhaben

Solaris FZU ist in der Stadt Chemnitz in verschiedenen Stadtteilen präsent, insbesondere auch solchen, die aufgrund struktureller Benachteiligung sog. Fördergebiete sind. Hier verbessert der Europäische Sozialfonds (ESF) die Beschäftigungschancen von Menschen in Deutschland und in Europa. Die Stadt Chemnitz nutzt diese Fördermöglichkeiten für eine Vielzahl von Maßnahmen, die im Rahmen des Integrierten Handlungskonzepts der Stadt Chemnitz gemäß der Richtlinie Nachhaltige soziale Stadtentwicklung  ESF 2014-2020 des Freistaats Sachsen definiert sind. Solaris FZU ist auf der Basis Träger der folgenden Projekte im ESF Gebiet Süd.

Entwicklung der Kindertageseinrichtung Kappelino zum Familienzentrum – lokales Netzwerk zur Verbesserung der Vereinbarkeit von Familie und Beruf

Projektstandort:
Mehrgenerationenhaus Chemnitz, Kinder- und Familienzentrum Kappelino
Irkutsker Straße 15 • 09119 Chemnitz (Stadtteil Kappel)

Projektdauer         15.08.2016 bis 14.08.2018 mit Verlängerungsoption bis 2020

Projektinhalt

Seit August 2016 unterstützt das Projekt die Vereinbarkeit von Familie und Beruf über das reguläre Betreuungsangebot der Kindertages- und Pflegeeinrichtungen hinaus. Dabei ist es bestrebt, sich an den unterschiedlichen Bedürfnissen verschiedener Familien – sowohl mit als auch ohne Migrationshintergrund – zu orientieren, flexibel zu reagieren und nicht zuletzt im Rahmen von Netzwerkarbeit und Kooperation auch die lokalen Arbeitsverwaltungen (Agentur für Arbeit, Jobcenter) und Arbeitgeber zu beteiligen.

Neben berufsbezogenen Aspekten (z. B. die Erstellung von Bewerbungsunterlagen, die Praktikums-, Ausbildungs- oder Arbeitsplatzsuche, die Wiederaufnahme eines Beschäftigungsverhältnisses, flexible Arbeitszeitmodelle) bilden Fragen der Kinderbetreuung, der Pflege von Angehörigen sowie das bewusste und effektive Nutzen von Zeit als Familie die Schwerpunkte der individuellen Beratung und Begleitung der Teilnehmenden. Darüber hinaus werden gemeinsam Lösungswege für persönliche Problemlagen (bspw. im Hinblick auf sprachliche und kulturelle Barrieren oder auf die soziale Kompetenz bzw. eines positiven Selbstbilds) erarbeitet.

Das Projekt richtet sich insbesondere an erwerbsfähige Personen im Alter von 18 bis 65 Jahren (mit und ohne Migrationshintergrund), die
-     in den Stadtteilen Kappel, Helbersorf, Markersdorf, Morgenleite oder Hutholz wohnen,
-     (ggfs. alleinerziehende) Eltern minderjähriger Kinder sind,
-     pflegebedürftige Angehörige betreuen,
-     sich arbeitsuchend gemeldet haben oder aber berufstätig sind und/oder
-     selbst ArbeitgeberInnen sind.

> Flyer Kinder- und Familienzentrum (pdf)

Ansprechpartner
Frau Constanze Schliwa, M. A.
Mehrgenerationenhaus Chemnitz 
Irkutsker Straße 15
D-09119 Chemnitz
Tel.      +49 371 - 4007622
Fax       +49 371 - 4007623
cschliwa@solaris-fzu.de