Arbeitsintegrative Maßnahmen – Auf dem Weg zum ersten Arbeitsmarkt

Zwanzig Jahre solaris Förderzentrum für Jugend und Umwelt gGmbH Sachsen
sind auch zwanzig Jahre des wirtschaftlichen Neubeginns in der Region Südwestsachsenmit Chemnitz als deren wirtschaftliches Zentrum. Zeiten des Umbruchs sind immer geprägt von großen Änderungen und Herausforderungen, mit denen nicht alle Menschen sofort Schritt halten konnten. Bereits in unserer Satzung festgeschrieben, werden bei solaris förderndeMaßnahmen zur Integration in Gesellschaft und Arbeitswelt seit 1993 gelebt und erfüllt.

Wir arbeiten seit 1995 intensiv mit dem Arbeitsamt (der späteren Bundesagentur
für Arbeit) sowie nach den Arbeitsmarktreformen im Jahr 2005 mit der ARGE SGB II bzw. dem Jobcenter Chemnitz sowie den Sozialämtern zusammen, um vor allem langzeitarbeitslosen Menschen durch die Schaffung von Arbeitsplätzen auf dem 2. Arbeitsmarkt die Möglichkeit einer Beschäftigungsaufnahme zu bieten. Mittlerweile hat die solaris FZU gGmbH Sachsen über 20 arbeitsmarktpolitische Maßnahmen erfolgreich durchgeführt.

Auch wenn sich die staatlichen Förderinstrumente Arbeitsbeschaffungsmaßnahmen
– ABM, Strukturanpassungsmaßnahmen – SAM und ab 2005 Arbeitsgelegenheiten mit Mehraufwandsentschädigung oder als Entgeltvariante – AGH, Kommunalkombi – KoKo) im Laufe der Jahre verändert haben, ist das Ziel dennoch gleich geblieben. Wir sehen in diesen Maßnahmen und in diesem Zusammenhang für den bei uns tätigen Personenkreis eine Verpflichtung, möglichst viele „mit auf den Weg" zu nehmen, sei es als vollbeschäftigte Mitarbeiter, als Teilzeit- oder als Honorarkräfte. Wir bemühen uns, hierfür adäquate Arbeitsplätze in allen Einrichtungen zur Verfügung zu stellen, wobei die Tätigkeitsfelder sehr unterschiedlich sind. Im Rahmen unserer Maßnahmen bieten wir Einsatzbereiche sowohl mit handwerklichem und hauswirtschaftlichem Schwerpunkt an als auch Tätigkeiten mit sozialem Hintergrund. Vormals oft lange arbeitslose Mitbürger werden sukzessive und mit Erfolg wieder an eine selbstständige und eigenverantwortliche Tätigkeit herangeführt. Wo immer möglich, können und sollen diese nach außen auftreten, ihr eigenes Selbstwertgefühl verbessern und neue Kontakte knüpfen, welche bei einer späteren anderweitigen Arbeitssuche hilfreich sind. Sie haben bei uns die Möglichkeit, sich im Rahmen ihrer Tätigkeiten ergänzendes Wissen anzueignen, so z. B. bei der Nutzung des Computers, verschiedener Software und des Mediums Internet oder beim Kennenlernen diverser technischer Einrichtungen.

Auf diese Weise ist es uns gelungen, in den vergangenen Jahren mindestens 60 Personen im 1. Arbeitsmarkt zu integrieren. Zusätzlich haben wir mehr als 50 neue, fast ausschließlich unbefristete Arbeitsplätze im solaris Unternehmensverbund geschaffen. Im Jubiläumsjahr 2013 können nahezu die Hälfte dieser zusätzlichen Kolleginnen und Kollegen bereits auf eine mehr als 10-jährige Betriebszugehörigkeit zurückblicken.