Oberschule Schönau führt Toleranztag im Mehrgenerationenhaus durch

11.08.2017

Am 10.08.2017 wurde mit den Schülerinnen und Schülern der Oberschule Schönau ein „Toleranztag“ durchgeführt. Diese Aufklärungsveranstaltung wurde von der Schulsozialarbeiterin Frau Katarina Seidel in Zusammenarbeit mit dem Netzwerk für Kultur und Jugendarbeit organisiert. Drei Stationen des Toleranztages waren im  Mehrgenerationenhaus aufgebaut:

  1. Frau Tina Kilian, Koordinatorin des Bundesprogramms "Demokratie leben!" und Vertreterin des Netzwerkes für Kultur und Jugendarbeit führte die Jugendlichen in kleineren Gruppen durch die interaktive Ausstellung „Rechtaußen – Mittendrin“, klärte dabei z. B. über rechtsextreme Symbolik und Marken auf und motivierte die Teilnehmenden mit einem Toleranzspiel, sich mit den Themen Rassismus und Toleranz auseinanderzusetzen, sich auszutauschen und zu positionieren.

  2. Herr Kenan Allejji, der im Frühjahr 2016 mit seiner Familie aus dem nördlichen Syrien nach Deutschland flüchtete, berichtete den Jugendlichen Einzelheiten von seiner Fluchtgeschichte und beantwortete all ihre Fragen.

  3. Im Kreativraum gestalteten die Jugendlichen Poster zum Thema Toleranz und tauschten sich über die Willkommenskultur an ihrer Schule aus.

Frau Vogel, Lehrerin für Deutsch und Religion findet es toll, dass solaris diesen Toleranztag so engagiert unterstützt und lobte insbesondere die interaktive Führung und Fragerunde in der Ausstellung.