Kannst du waschen, Johanna? - 19. Museumsnacht lockt viele Besucher

09.05.2018

Im Mittelpunkt stand der Chemiker Heinrich Gottlob Bertsch, der auf dem heutigen Gelände des solaris Technologie- und Gewerbeparks 1932 das erste vollsynthetische Feinwaschmittel Fewa erfand. Mit Fewa wurde an der Neefestraße in Chemnitz ein Stück Chemiegeschichte in der modernen Waschmittelherstellung eingeleitet.

Die solaris Jugend- und Umweltwerkstätten fanden mit ihrer Mitmachpräsentation zu „FEWA“ großen Zuspruch. Waschen wie früher: Am Zuber mit Waschbrett und Kernseife konnten die Kinder selbst ausprobieren, wie mühsam das Wäschewaschen einmal war. Der Fewa-Erfinder Heinrich Gottlob Bertsch stand in zeitgemäßer Kleidung, dargestellt durch einen Mitarbeiter, persönlich mit Rat und Tat zur Seite. Chemie zum Selbermachen war beim Herstellen von Flüssigseife angesagt - eine schöne Erinnerung zum Mitnehmen für Zuhause.

Natürlich war die legendäre Werbe-Ikone „Fewa-Johanna“ ein begehrtes Motiv beim Drucken einer Spielkarte mit der historischen Handtiegeldruckpresse aus den solaris Jugend- und Umweltwerkstätten.