Kannst du waschen, Johanna? - 19. Museumsnacht lockt viele Besucher

09.05.2018

Die solaris Jugend- und Umweltwerkstätten gestalteten zur 19. Museumsnacht am 5. März gemeinsam mit dem Deutschen SPIELEmuseum ein Projekt auf der Entdeckertour für Kinder und Jugendliche.

Im Mittelpunkt stand der Chemiker Heinrich Gottlob Bertsch, der auf dem heutigen Gelände des solaris Technologie- und Gewerbeparks 1932 das erste vollsynthetische Feinwaschmittel Fewa erfand. Mit Fewa wurde an der Neefestraße in Chemnitz ein Stück Chemiegeschichte in der modernen Waschmittelherstellung eingeleitet.

Die solaris Jugend- und Umweltwerkstätten fanden mit ihrer Mitmachpräsentation zu „FEWA“ großen Zuspruch. Waschen wie früher: Am Zuber mit Waschbrett und Kernseife konnten die Kinder selbst ausprobieren, wie mühsam das Wäschewaschen einmal war. Der Fewa-Erfinder Heinrich Gottlob Bertsch stand in zeitgemäßer Kleidung, dargestellt durch einen Mitarbeiter, persönlich mit Rat und Tat zur Seite. Chemie zum Selbermachen war beim Herstellen von Flüssigseife angesagt - eine schöne Erinnerung zum Mitnehmen für Zuhause.

Natürlich war die legendäre Werbe-Ikone „Fewa-Johanna“ ein begehrtes Motiv beim Drucken einer Spielkarte mit der historischen Handtiegeldruckpresse aus den solaris Jugend- und Umweltwerkstätten.